August 2021

Der Preis für eine Hundebetreuung

Der Preis einer guten Hundebetreuung

Die Kosten für eine gute Hundebetreuung, wie meine Eltern und ihr Team sie machen, bei einem Gelände von knapp 20.000qm2 und mit unseren Ansprüchen sind nicht für 25 € am Tag zu machen. Das kann ich euch sagen. 

 

 

Ich weiß, ihr werdet jetzt die Augen verdrehen und denken, ja ja, lass die Cookie mal quatschen, die will ja nur jeden Tag ihren frischen Lachs futtern. Aber weit gefehlt... ich erzähl euch hier mal was... 

Meine Eltern haben in den letzten 5 Jahren aus einer sanierungsbedürftigen Ruine für Pferde, so will ich es mal nennen, ein Hundeparadies erschaffen. Hier wurde alles doppelt eingezäunt, damit auch die krassesten Jäger kein Entkommen haben. Das heißt aber im Klartext: über 4 Kilometer Zäune gezogen, mit einbuddeln und dem ganzen Tohuwabohu. Die Außenanlagen wurden aus der völligen Verwilderung wieder gepflegt und Rasen draus gemacht. Immerhin stand das hier alles fast 2 Jahre leer. Die haben aus einem Betonloch nen XXXL-Planschbecken gebaut, mit Filter und allem Pipapo. Sogar nen zweites Stockwerk wurde hier eingezogen, damit wir noch mehr Platz haben und das alles mit jeglichen behördlichen Auflagen, Architekten, Immissionsgutachtern, amtlichen Prüfungen, Prüfern und Prüfern der Prüfer. Elektrik, Wasserleitungen, Bodenbeläge vom Fundament an, Beleuchtung und Co wurden nahezu komplett erneuert.
Dabei wurde ein Team von zuerst 1,5 auf 6 Leute aufgebaut und geschult. Meine Alten haben häufiger mal wieder von vorne angefangen, Anwälte, Versicherungsfirmen, Vertragsrechtler, Arbeitsrechtler, Werbeagenturen, Druckereien, Schulungszentren, IT-Firmen, Banksysteme und Buchungssoftwarefirmen, Weiterbildungseinrichtungen und Co bibbern lassen, nur, damit die Leute hier auf dem Platz und an der Rezeption auch ne Ahnung von dem haben, was sie da tun und es professionell erledigen können. Das ist nämlich wichtig, damit nichts Ernsthaftes passiert und ihr alle echt zufrieden seid.
Also im Klartext haben sie so ziemlich alles gemacht, was selbstständige Eltern so für uns Kids machen. Nun gut, aber sie hatten halt die Idee, mal eine Hundebetreuung für den Urlaub, die Ferien oder auch nur als Tagesbetreuung aufzubauen, die eben nicht auf Zwinger und 2,5 Stunden Auslauf am Tag setzt. Sie wollten etwas erschaffen, was uns, also dich Fellnase und mich Fellnase, so richtig turbo mega krass glücklich macht. Ein Doggyland, in dem wir auf unendlichen Weiten frei rennen dürfen, buddeln, planschen, chillen und uns mal so richtig miteinander unterhalten können, wie und sooft uns die Nase danach steht. Ey, jetzt mal ehrlich.... wir leben doch hier in coolen Hundegruppen, mal größere und mal kleinere, haben Sofas, komplette Heizungsbereiche und Kältebereiche für jeden Anoraktyp unter uns. Ich meine, die Pferde, die hier vor uns waren, waren ja arme Schweine gegen uns. Die hatten keine isolierten Wände, Heizungen und so nen Gedöns hier. Wir haben Naturkautschukböden, Biofarben, alles aus Holz, tolle Beleuchtung innen und außen und sogar Bilder an der Wand. Wir werden nachts videoüberwacht, haben Entspannungsbeats auf den Ohren und Mama und Papa sind 24 Stunden am Tag für uns da. Die stehen auch nachts auf, wenn ein Hund Durchfall hat oder komisch läuft. 

 

Wie, um Himmels Willen, sollen die das alles machen und wie haben die das geschafft, wenn sie 2,70 € pro Hund in der Stunde verdienen? Also, jeder halbkrasse Mathematiker hier unter uns kann sich ausrechnen, dass das nicht machbar ist. Das hat echt gar nichts mit Profitgeilheit zu tun. Ich meine, nur mal so als Vergleich... wenn ihr eure Karre in Münster City parkt, zahlt ihr 2,00 € die Stunde für ein bisschen Blech im Parkhaus.

 

Jetzt aber genug mit den ernsten Worten... Ich hatte einfach mal das Bedürfnis, euch zu erzählen, womit Mama und Papa in den letzten Jahren so beschäftigt waren. Denn ich weiß, ihr seid coole Buddies und meine Eltern erschaffen hier für uns Hunde etwas, was es zuvor so noch nie gegeben hat. Einen Ort, wo wir mit richtig viel Komfort unterm Arsch Hund sein dürfen. 

 

Haltet die Ohren steif!

Eure Cookie